Aktuell

Rock in den Herbst mit der Bläserjugend des MVE

Unter dem Motto "Rock in den Herbst" stand das diesjährige Herbstfest des Pfaffenroter Jugendblasorchesters und der Bläserjugend am Samstag, dem 29. September.
In der herbstlich geschmückten Carl-Benz Halle eröffneten am Nachmittag bereits die Schüler der Bläserklassen mit ihrer Dirigentin Eugenia Schukow u. a. mit „Rythm and Blues“, „Beetle Blues“ und „Sunny Samba“ sehr beschwingt und an das Motto des Tages  angelehnt den musikalischen Reigen. Im Anschluss daran folgte eine Einlage der „Hip Hop Dancer“, einer Jugendformation des Landfrauenvereins Pfaffenrot, mit zwei Show Tänzen...

 

Am frühen Abend musizierte das Schülerorchester, geleitet von Heinz Becht, das seinen Auftritt ebenfalls auf das vorgegebene Motto ausgerichtet hatte und mit der einleitenden fetzigen Nummer "Eyes of Fire" von Donald Josuweit  erstmals aufhorchen lies. Das nächste Stück im Programm war der bekannte Popsong "Killing me Softly",  erstmals gesungen 1972 von der US Sängerin Lori Lieberman, vom Schülerorchester aufgeführt in einem Arrangement von Alan Fernie. Es folgte die "Bohemian Rhapsody" der Rockband Queen die für das 1975 erschienene Album „A Night at the Opera“ aufgenommen wurde.

Mit den "500 Miles" oder auch "I´m gonna be" kam ein Song der schottischen Band The Proclaimers zur Aufführung, die Anfang der 90 er mit diesem Song ihren international grössten Erfolg feierten. Im Anschluss spielte das Schülerorchester  "My Heart will go on",  der kanadischen Sängerin Celine Dion aus dem Film „Titanic“. Mit "Rolling in the Deep" der britischen Sängerin Adele beendete das Schülerorchester seinen musikalischen Ausflug in die Rock und Pop Szene und leitet über zum Auftritt des Schlagzeugensembles.

Bereits der Aufbau mit einem umfangreichen Equipment an Stabspielen, Percussion- und Schlaginstrumenten versprach ein wirklich spektakuläres Programm. Bereits mit dem ersten Stück „Encore Jazz“ konnten die 7 Spieler des Haupt- und Jugendorchesters die Zuhörer in ihren Bann ziehen. Höhepunkt des Auftrittes war Mancini’s „Peter Gunn“  mit einer atemberaubenden Einlage am Drumset von Johannes Siegwart, bei dem auch der Coach der Truppe Rüdiger Burkart einen Part am Xylophon übernahm. Mit „Boxing Day“ gespielt nicht auf den üblichen Percussion-Instrumenten sondern auf riesigen Umzugskartons verabschiedete sich das Schlagzeugensemble vom begeisterten Publikum.
Nach dem die Vorgruppen: Bläserklasse, Hip Hop Dancer, Schülerorchester und Schlagzeugensemble bereits für mächtig Stimmung in der vollbesetzten Carl-Benz-Halle gesorgt hatten, folgte nun als nächster Höhepunkt und krönender Abschluß des Abends der Auftritt des Jugendblasorchesters unter der musikalischen Leitung von Heinz Becht.
Mit „Liverpool Sound Collection“ und den Titeln  House of the Rising Sun, World without love und Don`t Let me Be Misunderstood fand das Orchester einen gelungenen Einstieg in den "Rock in den Herbst". Im folgenden Medley “Classic Rock`n Roll“ verarbeitete John Higgins die bekannten Rocksongs Barbara Ann, Wipe Out,  Silhouettes und Johnny B.Goode. Auch am nächsten Stück im Programm „Rolling Stones on Tour“  und den legendären Hits der Stones hatte das Publikum seine helle Freude.

Mit „A Whiter Shade of Pale“ der britischen Gruppe Procol Harum konnte sich anschließend Sarah Gründwedel am Tenorsaxophon begleitet vom Jugendblasorchester in Szene setzten.
Nach diesem sehr ruhigen Stück ging der musikalische Streifzug weiter mit "Smoke on the Water" von der ehemals lautesten Band der Welt Deep Purple, die zu den ersten und einflussreichsten Vertretern des Hard Rock und des Heavy Metall zählte. In „Bryan Adams – The Best of me“  bearbeitete Wolfgang Wössner die Lieder  I do it for You, The Best of me, Please forgive me und Sommer of 69 zu einem wirkungsvollen Medley für Blasorchester.
Ebenfalls sehr populär in der Rock und Pop Szene war auch die kanadische Sängerin Shania Twain, der das Orchester mit dem Stück „Shania“ in einem Arrangement von Ted Ricketts die Aufwartung machte. Eine weitere Gruppe, die die Rock und Pop Szene nachhaltig geprägt
und beeinflusst hat, war die Gruppe Queen und legendär auch "The Show must go on" mit ihrem Leadsänger Freddy Mercury. Das Jugendorchester spielte diesen Titel in einer Bearbeitung von Jan von Kraydonck und leitete nahtlos über zum King of Pop Michael Jackson mit den Top Hits "Thriller" und "Earth Song". Die Zeitreise durch die verschiedenen Epochen  der Rock und Pop Szene endetet mit den Super Hits "Clocks", "Lost" und "Viva La Vida" der Gruppe "Coldplay".
Mit der Zugabe "You raise me up" und dem Solo Part am Flügelhorn gespielt von Alexander Wagner endete ein spektakuläres und mitreissendes Konzert des Jugendblasorchesters Pfaffenrot und ein gelungenes Herbstfest der Bläserjugend des Musikvereins „Edelweiß“.

Erinnern Sie sich?

2009-04-05-marie.jpg

Terminsuche

Nächste Veranstaltungen

Sa Sep 29, 2018
Herbstfest der Bläserjugend
Di Okt 23, 2018
Konzert Heeresmusikkorps Koblenz
So Nov 04, 2018
KiK Konzert Marxzeller Projektjugendorchester
So Dez 02, 2018 @18:00 -
Winterkonzert
Mi Dez 26, 2018
Weihnachtstheater
Sa Dez 29, 2018
Weihnachtstheater

Mitglied werden

Gerne begrüßen wir Sie als neues Mitglied.
Beitrittserklärung (pdf-Datei)

Statistiken

Anzahl Beitragshäufigkeit
934293

Wer ist online

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

 
Copyright © 2011 Musikverein Edelweiss Pfaffenrot! All rights reserved!
Template By Web Design Builders | Web Design Philippines
Distribute By Joomla Perfect   Sponsored By Pop Group Global | Property List | Time 2 Kleen