Aktuell

Winterkonzert des Pfaffenroter Blasorchesters

Anspruchsvoller Konzertabend begeistert die Zuhörer

Mit einem auserlesenen und sehr anspruchsvollen Programm wartete das Pfaffenroter Blasorchester unter der musikalischen Leitung von Markus Mauderer beim Winterkonzert des Musikvereins „Edelweiß“ am 2. Adventssonntag in der Carl-Benz-Halle Pfaffenrot auf.

 

Eröffnet wurde der Konzertabend mit der schwungvollen symphonischen Festmusik „Festivo“ von Edward Gregson. Häufige Taktwechsel und rhythmische Akzente verlangten den Musikern gleich zu Beginn höchste Konzentration ab, das Stück zeigte aber auch die einzigartigen Klangfarben eines großen ausgewogen besetzten Blasorchesters auf.

Rund um die Welt in 8 Minuten, so war die Intention, die Nigel Hess in seiner Komposition „Global Variations“ umsetzte. Die Glocken von Big Ben kündigten hierbei den Beginn der Reise an, Takte aus der Marseillaise begrüßten die Zuhörer in Paris, Oboenklänge des Schlangenbeschwörers in Indien, Big Band Musik in den USA bevor nach weiteren Stationen zur Heimkehr wieder Big Ben erklang. Dem Schneegestöber draußen zum Trotz entführte das Orchester das Publikum anschließend mit dem „Danzon No.2“ von Arturo Marquez in wärmere Gefilde nach Kuba. Wiegender Rumba-Rhythmus im Wechsel mit schnellen akzentuierten Abschnitten und einem fulminanten Schluss begeisterte die Zuhörer, die dies mit kräftigem Applaus zum Ausdruck brachten. Solistisch konnten sich hierbei Lukas Kunz (Klavier), Irmgard Hundertmark (Oboe), Corinna Becht und Christian Haag (Klarinette) sowie Frank Steppe (Trompete) besonders auszeichnen.

Feurig und rasant ging es auch beim folgenden Stück „El Camino Real“ weiter. Unter Verwendung typisch spanischer Musik, dem Flamenco-Rhythmus, dem Fandango und dem Paso Doble entstand aus der Feder von Alfred Reed vor fast 30 Jahren dieses fantastische Musikstück, das heute ein absoluter Klassiker für leistungsstarke Blasorchester ist.  

Nach einer wohlverdienten Pause startete das Orchester unter der sicheren Leitung von Markus Mauderer mit der spritzigen Ouvertüre zur Oper „Der Barbier von Sevilla“ von Gioachino Rossini furios in den zweiten Programmteil. Passend zur Winterzeit entführten die über 80 Musikerinnen und Musiker das Publikum danach mit der Musik aus „Der Zauberer von Oz“ in die Welt der Märchen. In einem weiten Spannungsbogen erklang dabei u.a. das bekannte „Somewhere over the Rainbow“, dessen Thema verschiedene Instrumentengruppen aufgriffen und variierten. Nach dem „Festive Dance from Faust“ dem Final-Satz aus der Ballett-Suite „Faust“ von Charles Gounod endete der offizielle Teil des Programms mit bekannten Melodien aus dem Musical „Les Miserables“ von Claude Michel Schönberg in einer hervorragenden Bearbeitung für Blasorchester von Marcel Peeters.

Sarah Grünwedel, die sehr gekonnt durch das Programm des Abends führte, bedankte sich anschließend im Namen des Orchesters mit einem Präsent und Blumengruß bei Dirigent Markus Mauderer für seine engagierte und sehr professionelle Arbeit im vergangenen Jahr. Mit nicht endendem Applaus und den gerne gewährten Zugaben „Guardians of Peace“ von James L. Hosay und Leonard Cohens „Hallelujah“ endete ein überaus gelungenes Winterkonzert des Pfaffenroter Blasorchesters.

Erinnern Sie sich?

2009-04-05-marie.jpg

Terminsuche

Nächste Veranstaltungen

Sa Sep 29, 2018
Herbstfest der Bläserjugend
Di Okt 23, 2018
Konzert Heeresmusikkorps Koblenz
So Nov 04, 2018
KiK Konzert Marxzeller Projektjugendorchester
So Dez 02, 2018 @18:00 -
Winterkonzert
Mi Dez 26, 2018
Weihnachtstheater
Sa Dez 29, 2018
Weihnachtstheater

Mitglied werden

Gerne begrüßen wir Sie als neues Mitglied.
Beitrittserklärung (pdf-Datei)

Statistiken

Anzahl Beitragshäufigkeit
903636

Wer ist online

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

 
Copyright © 2011 Musikverein Edelweiss Pfaffenrot! All rights reserved!
Template By Web Design Builders | Web Design Philippines
Distribute By Joomla Perfect   Sponsored By Pop Group Global | Property List | Time 2 Kleen